AktuellÜber unsProgrammJungfischerGalerieDownloadLinksIntern

Rapfen (Aspius aspius)

Grösse/Gewicht

Höchstlänge: 100 cm
Höchstgewicht: 10 kg

Weitere Namen

Schied, Silberling

Ähnliche Fische

Aland, Alet

Merkmale

Der Langestreckte Körper ist mit Vielen kleinen Schuppen bedeckt. Typisch für diesen Fisch ist das Tiefgespaltene oberständiges Maul. Der Unterkiefer ist am Ende verdickt. Die Flanken sind silberhell und der Rücken oliv bis hellgrün. Die Rückenflosse steif empor.

Lebensraum

Der Lebensraum beschränkt sich auf grössere Flüsse und Seen. Er ist relativ unempfindlich gegen Begradigungen von Gewässern, reagiert jedoch gegen Verschmutzung.

Lebensweise

Der Rapfen ist ein echter Raubfisch. Er bricht in Fischgewässer ein. Dabei veranstaltet er ein ungeheures Spektakel. Besonders auf Laubenschwärme hat er abgesehen. Nur bei kühlerem Wetter, (wen sich Futterfische in tiefere Regionen zurückziehen), geht auch der Rapfen „auf Tiefe“.

Laichzeit

April bis Juni

Fangsaison

April bis Oktober

Gerät

Mittlere Spinnrute

Montage

Systeme und Leichtblei

Wassertiefe

Oberfläche und Grund

Köder

Schnell unter der Oberfläche geführter Blinker, sowie dicht über den Grund geführte Köderfische.

Angelstellen

An Strömungskannten und mitten in der Strömung.